Sprungmarken
Sie befinden sich hier:
Startseite
Schulleben
Kunstunterricht
Farbe zählt!

Farbe zählt!

Johannes Ittens Farbtheorie und Farbpsychologie. So kann man sie im WBK-Schulgebäude im Bornekamp sehen!

Sommersemester 2013

Mit meiner Maske möchte ich vier verschiedene Facetten der Gefühlsebene darstellen: die Traurigkeit mit schwarz, die Fröhligkeit mit gelb, den Zorn mit rot, das Überraschende mit dunkelblau (P. T.).

Braun wird mit Erde und Holz assoziiert. Ich habe sie für meine Maske gewählt, um Natürlichkeit, Robustheit sowie Dauerhaftigkeit darzustellen (E. B.).

Ich habe mich bewusst für blau und orange entschieden, denn die Farben könne weitaus mehr als nur Kälte und Wärme zu vermitteln. Die Farbe blau ist die Farbe des Wassers und eine sehr tiefgründige Farbe. In China steht blau für die Mächte des Himmels, der Unsterblichkeit und Unendlichkeit. Orange steht für Lebensfreude, Mut, Stärke und Gesundheit (N. B.).

Das Herz, wie wir es üblicherweise kennen, ist ein Symbol für Liebe, Wärme und Zuneigung. Wir dagegen haben uns dazu entschieden, ein Herz zu modellieren, das Trauer und Melancholie darstellt (C. H. und G. C.).

Die Farbe lila steht in erster Linie für Selbstbezogenheit, Eitelkeit, Einsamkeit und Genügsamkeit. Sie gilt auch als Farbe des Geistes, der Spiritualität. Sie soll das seelische Gleichgewicht und die Entschlossenheit fördern (J. R. und P. K.).

  • Suchen & Finden
  • Seitenanfang
  • Druckversion

Durch die Nutzung dieser Website erklären Sie sich damit einverstanden, dass diese Seite Cookies verwendet.

Mehr Infos